Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2012 Mixrennen „fielen ins Wasser“

Mixrennen „fielen ins Wasser“
Geschrieben von: Karin Konegen   

Die Kreisolympiade junger Sportler in der Sportart Rudern wurden auf dem Gelände des Rathenower Ruderclubs durch den Vorsitzenden, Klaus Sommerfeld, eröffnet. Leider musste die Eröffnung  schon wegen starkem Regen in der Bootshalle stattfinden. 

In den drei Disziplinen Ergometerrudern, 1500 Meter Lauf und 500 Meter Rudern kämpften die Sportlerinnen und Sportler um die beliebten Medaillen, die von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse gesponsert werden. Bis zum Mittag waren die Vorläufe im Einer, Ergometerrudern und der 1.500 m Lauf  beendet, so das nach der Pause die Endläufe im D 1, die Mix-Doppelzweier und Mix-Doppelvierer (verschiedene Altersklassen in einem Boot) starten sollten. Doch schon bei den Einerrennen  wurde der Regen immer stärker, so das im Interesse der Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler die Mix-Rennen gestrichen wurden.Schiedsrichter unter -Kontrolle-Kontrolle der BooteErgometerwettkampf Die Siegerehrung wurde im Saal des Bootshauses verlegt, wo mittels Hocker ein Provisorium des Siegerpodest aufgestellt wurde. Die Medaillenübergabe nahmen der ehemalige und langjährige Vereinsvorsitzende und Ehrenmitglied des RRCW, Dr. Rolf Bauer, Vorstandsmitglied des KSB, Jens Petzold und Vereinsvorsitzende, Klaus Sommerfeld vor.

Die erfolgreichsten Sportler bei dieser Kreisolympiade waren: Elisa Döbbertin, Melissa Schulz, Jan Niklas Wulsch und Christoph Wulsch. Erfreulich war, das trotz des schlechten Wetters vier Anfänger aus der Sichtungsmaßnahme mit dabei waren und in den Disziplinen Ergometerrudern und 1500m Lauf ihr Bestes gaben.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatoren der Wettkämpfe für den reibungslosen Ablauf, an die Eltern der Kinder für die Unterstützung dieser und an die Bäckrei Möhring die mit Kuchen "dabei " war.