Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2012 Optimale Leistungen in Werder

Optimale Leistungen in Werder
Geschrieben von: Karin Konegen   

An zwei Tagen starteten  die Rathenower Ruderinnen und Ruderer  bei der 58. Havelruderregatta in Werder. 47 Vereine mit 546 Sportlern hatten in 204 Finalläufen gemeldet. Wie immer war Chaos angesagt, einen guten Platz für den Aufbau und Lagerung der Boote zu finden.

Am ersten Tag wurden die Streckenlängen entsprechend der Jahrgänge über 5oo Meter und 1000 Meter gestartet. Mit 4 Siegen, 3 zweiten, 3 dritten und 5 vierten Plätzen beendeten unsere 18 Teilnehmer diesen ersten Tag. Am darauffolgenden Tag starteten alle Teilnehmer nur über die 500 Meter Strecke und erruderten 6 Siege, 3 zweite und 4 dritte Plätze. An den Siegersteg konnten anlegen, die Medaille und einen Obstkorb entgegennehmen, Moritz Grand´homme Jun. B, Laetitia Thiele AK 12, Elisa Döbbertin AK 14 im D 1 – die Doppelzweier Sandro Stolle/Jannik Müller (2X), Lars Hermann/Philip Tyralla  AK 12, Torsten Heinrich/Moritz Grand´homme Jun. B – die Doppelvierer mit Torsten Heinrich/Moritz Grand´homme /Alexander Liepe/Robert Langgemach und Stm. Richard Schöpp Jun. B, Sandro Stolle/Jannik Müller/Lars Hermann (Steven Rickheim)/Philip Tyralla und Stm. Johann Röker  (2 X) AK 12.Jannik Müller und Sandro StaooleSandro Stolle/Steven Rickheim/Philip Tyralla/Lars HermannLaetitia Thiele Zweite Plätze belegten Christoph Wulsch (2 x)Jan Niklas Wulsch, Laetitia Thiele, Elisa Döbbertin und der Doppelzweier mit Philipp Klinger und Jan Niklas Wulsch AK10. Auf Platz 3 ruderten Philipp Klinger (2 x), Jenny Wartenberg AK 10, Paul Dunkel AK 13,  Torsten Heinrich Jun. B im D 1 und die Doppelzweier Lars Hermann mit Philip Tyralla AK 12, Philipp Klinger mit Jan Niklas Wulsch  AK 10. Für die Zehnjährigen war diese Regatta eine Herausforderung, Ihre Altersklasse war nicht ausgeschrieben, so dass sie bei den 11-jährigen mit starteten. Die Ergebnisse zeigten, daß sie durchaus mithalten konnten. Jannik Müller und Sandro Stolle waren die erfolgreichsten Ruderer. Sie gewannen jeweils im Doppelzweier wie auch im Doppelvierer zweimal Gold. Zum Abschluss dieses Wettkampfes wurde Moritz Grand´homme verabschiedet. Er besucht ab Montag die Eliteschule des Sports in Potsdam.