Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2013 Auftakt in Fürstenwalde

Auftakt in Fürstenwalde
Geschrieben von: Karin Konegen   

Die Wettkampfruderer des Rathenower Ruderclub Wiking eröffneten ihre Regattasaison in Fürstenwalde bei der 52. Langstreckenregatta mit stürmischen Böen , Regen- und Hagelschauer.

Für Sportler wie für Trainer war diese Regatta eine Herausforderung. Die 12 Sportler hatten vor ihrem ersten Start nicht eine Wassertrainingseinheit durchführen können. Bis Freitag war noch eine leichte Eisdecke auf dem Wasser.

Trainer Wolfgang Konegen hatte in seiner langjährigen Praxis diese Situation noch nie erlebt. So versuchte er seine Sportlerinnen und Sportler so gut es möglich war einzustimmen auf die 3.000m für die 13-jährigen und auf die 8.000m für die Junioren. Am Schluß waren sich alle einig an der Rudertechnik muß einiges  korrigiert werden. alle zufrieden mit dem Pavillon von Fam. DunkelViererauf dem Bootssteg So belegte der Mädchenzweier mit Melissa Schulz und Letitia Thiele, der Jungenvierer mit Sandro Stolle, Lars Hermann, Philip Tyralla, Jannik Müller und Stm. Richard Schöpp der AK 13 und im Einer Torsten Heinrich Jun. einen 2. Platz. Paul Dunkel AK 14 belegte einen guten 3. Platz.

Doch ab Montag kann das langersehnte Wassertraining wieder beginnen. Die kommende Regatta in Altruppin, wo  nur die jüngsten Sportler und die Anfänger starten sollten, haben wir auch abgesagt. Nun heißt es emsig trainieren, um an die Leistungen vom vorigen Jahr anzuknüpfen.

Die nächsten Regatten finden am 27. April in Brandenburg und 28. April in Berlin Grünau statt.