Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2013 Versprochene Siegesfeier MIX-Vierer

Versprochene Siegesfeier MIX-Vierer
Geschrieben von: Volker Kude   

Nun wurde das Versprechen des Vereinsvorsitzenden, Klaus Sommerfeld, welches er im Juli gab eingelöst. Eine zünftige Siegesfeier sollte es auf dem Gelände des Rudervereins werden und wurde es auch. Dazu spendierte der Verein Bratwurst und Getränke.

Auf dem Gelände des Rudervereins fanden sich die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Sommers ein, die so erfolgreich in Hamburg waren. Dazu wurden auch ihre Eltern, die Unterstützer und Sponsoren eingeladen. Die Feier fand im großen Vereinssaal statt. Eine vom Trainer, Wolfgang Konegen, vorbereitete DVD mit Bildern und Kommentaren zum Rennen in Hamburg bildete den Anfang und trug dazu bei, dass die tolle Stimmung von Hamburg erneut aufflammte.Gesamte Trainingsgruppe von Wolfgang KonegenVereinsvorsitzende Klaus SommerfeldMixvierer deutsche Meister beim BW Als Überraschung für den erfolgreichen Trainer wurde ein Akkordeon hervorgeholt und die Sportler sangen das Lied der Brandenburger, Märkische Heide. Dieses Lied begleitete die Sportlerinnen und Sportler in Vorbereitung der Wettkämpfe und bei der Regatta in Hamburg. Für die engagierte Unterstützung des Jugendsportes im Verein wurden die Leistungen der Trainer und Übungsleiter durch den Vereinsvorsitzenden gewürdigt. Olaf Wartenberg wurde auf dieser Veranstaltung für die Unterstützung des Trainingsbetriebes ausgezeichnet – ein herzliches Dankeschön im Namen der Sportler des Vereins. Der Vorsitzende des Vereins, Klaus Sommerfeld, sowie sein Stellvertreter, Andreas Müller, bedankten sich im Namen des Vereins bei den Trainern, der Familie Konegen, und den Eltern ,Thiele und Schliewe/Hermann, mit Blumen und Sekt für die Unterstützung beim Wettkampf. Dem Mixvierer-deutsche Meister beim BW wurde in Anerkennung der Leistungen die Ehrenurkunde des Vereins überreicht. Für das leibliche Wohl sorgte am Grill Christian Lindemann, im Vorstand des Vereins der Kassenwart. Hierfür auch ein herzliches Dankeschön von den Teilnehmern der Siegesfeier.