Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2014 3 Starts, 3 Siege

3 Starts, 3 Siege
Geschrieben von: Karin Konegen   

Bei sommerlichen Temperaturen  und guten Wasserverhältnissen führten die Sportlerinnen und Sportler des Ruderclubs Wiking ihr Trainingslager in Brandenburg auf dem Regattagelände am Beetzsee durch.

In diesem Jahr waren nur die  Ruderinnen und Ruderer der  Jahrgänge  2000 bis 2002 dabei. Das sind die Jahrgänge, die sich zum Bundeswettbewerb qualifizieren können. Dementsprechend wurden Bootsbesetzungen ausprobiert, Streckenzeiten gesetzt, Ausscheidungsrennen gefahren. Doch auf Grund der hohen Temperaturen musste das Training wohl dosiert werden.

Unterstützung erhielten wir auch in diesem Jahr wieder durch die Bäckerei Thonke und durch Frau Karen Laute REWE Markt Brandenburg.

Nach diesen fünf Tage Trainingslager stand für Melissa Schulz, Laetitia Thiele, Philip Tyralla, Lars Hermann und Niklas Knobloch, die den Mixvierer AK 13/14 fahren, noch ein Wettkampfwochenende in Kassel an. Dieser Wettkampf  wurde genutzt zur Wettkampfbereicherung. Auf Grund von Krankheit und Jugendweihe konnte der Mixvierer nicht auf den Regatten Berlin Grünau und Rüdersdorf starten. Das große Ziel dieses Mixvierers ist die Titelverteidigung beim BW.Oh das WetterVierer ins WasserDoppelzweier zu Wasser In Kassel startete die kleine Mannschaft im Doppelzweier der Mädchen und Jungen über 1000 m und im Mixvierer über 3000 m(Langstrecke). Bei diesen drei Starts konnten Melissa Schulz mit Laetitia Thiele, Philip Tyralla mit Lars Hermann je im Doppelzweier und gemeinsam mit Steuermann Niklas Knobloch im Mixvierer an den Siegersteg anlegen um die Medaillen  in Empfang zu nehmen. ). Leider musste am Sonntag der Start des Mixvierers über 1000 m wegen Krankheit einer Sportlerin abgemeldet werden, so dass wir gegen Mittag schon die lange Heimreise antreten konnten. Gr0ße Unterstützung erhielten wir wieder durch Wolfgang Kunzke vom  Opelhaus A&M in Göttlin. Er stellte uns den Kleinbus von der Rüdersdorfer Regatta, im Trainingslager bis zur Kasseler Regatta zur Verfügung. Auch die Unterstützung durch Jörg Schliewe und Sven Thiele war für  Trainer und Sportler sehr hilfreich.