Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2015 Testregatta für den Bundeswettbewerb

Testregatta für den Bundeswettbewerb
Geschrieben von: Karin Konegen   

Die Berliner Frühregatta findet traditionell über zwei Tage statt. Am ersten Tag wird unter anderem auch das Programm für den Bundeswettbewerb der 13-/14-jährigen Jungen und Mädchen ausgefahren.

Aus diesem Grund nahm der Rathenower Ruderclub nur am Sonnabend teil, um einzuschätzen, welche Bootsklassen für die Qualifikation zum BW in Frage kommen könnten.

An diesem Tag waren ca. 125 Vereine in 12o Rennen mit ca 400 Ruderern in den Altersklassen 11 bis Masters am Start. Das hieß sich einstellen auf einen langen Wettkampftag. Unser erster Start begann um 10.00 Uhr und der letzte um 18,25 Uhr. Wir waren mit neun Sportlern in acht Rennen am Start. Krankheitsbedingt musste  der Jungenvierer AK 12 abgemeldet werden. Am Vormittag starteten unsere Boote über die Langstrecke von 3000 Meter. Hierbei konnte der Doppelzweier AK 14 mit Melissa Schulz und Virginia Dähnert  sich den Sieg holen.Sieg der Junioren B — im DoppelzweierMix–Doppelvierer AK 13Siegerurkunden für Doppelzweier Auf der Strecke über 1000 Meter, die am Abend gestartet wurde, wurde der Sieg knapp verfehlt. Jan Niklas Wulsch mit Niklas Knobloch im Doppelzweier Altersklasse 14 erruderten auf der Lang-, wie auf der Normalstrecke einen 3. Platz. Der Doppelzweier AK 13 mit Franziska Börner und Jenny Wartenberg erreichten bei der Langstrecke einen 3. Platz. Claudia Lindemann erruderte in der AK 12 über 300 m einen 4. Platz, wie auch der Mix- Doppelvierer AK 13 mit Jan Niklas Wulsch, Franziska Börner, Jenny Wartenberg, Philipp Klinger und Steuermann Niklas Knobloch. Einen weiteren Sieg konnte der Junioren B-  Doppelzweier mit Lars Hermann und Philip Tyralla errudern.