Startseite Rennrudern Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2016 Rückblick auf das Ruderjahr 2016

Rückblick auf das Ruderjahr 2016
Geschrieben von: Anke Wartenberg   

Auch im Wettkampfjahr 2016 konnte der Rathenower Ruderclub wieder zahlreiche gute Ergebnisse vorweisen. Einige Erfolge sind hier besonders erwähnenswert. Dazu zählt natürlich die Silber- und Bronzemedaille von Elisa Döbbertin A-Junioren bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft.

Im Kinderbereich besonders erfolgreich war der Mädchenvierer der AK 14. Die Mädels konnten sich den Landesmeistertitel sichern, erreichten Platz 1 bei Landesjugendsportspielen, Platz 1 bei der bundesoffenen Regatta in Rüdersdorf und Platz 2 bei der Kinderregatta. Im Vierer saßen Virginia Dähnert, Jenny Wartenberg, Franziska Börner, Claudia Lindemann bzw. Sarah Stübing. Zudem konnten Virginia Dähnert und Jenny Wartenberg im Zweier und Einer mehrere zweite und dritte Platze erkämpfen. Auch Claudia Lindemann war mehrmals in anderen Booten erfolgreich.

Im Einer besonders erfolgreich in diesem Jahr war Justin Dähnert AK 12. Er wurde Landesmeister, siegte bei den Jugendsportspielen und gewann in 3 weiteren Regatten. Zudem errang er weitere gute Platzierungen im Zweier und Vierer.

Besonders gut hat die Zusammensetzung mit einem Plauer Ruderer im Jungen Leichtgewicht AK 13 funktioniert. Hier konnte sich Florian Tantius mit seinem Partner den Landemeistertitel sichern und sich für den Bundewettbewerb qualifizieren. Florian erkämpfte im Wettkampfjahr 3 Siege und mehrere zweite und dritte Platze. Auch in den Winterwettkämpfen zeigte er tolle Leistungen.

Jan Niklas Wulsch erkämpfte sich Platz 2 bei der Landemeisterschaft und qualifizierte sich genau wie der Jungenzweier mit Wolf-Hagen Heidemann und Philip Klinger für den Bundeswettbewerb.

Bei den jüngsten Ruderern sind besonders die Leistungen und Entwicklung von Bennet Stimming, Cecile Sommerfeld und Talea Kwaß hervorzuheben.

Insgesamt konnte der Ruderclub 12 Siege, 12 x Silber, 15 x Bronze und diverse gute Platzierungen erkämpfen. Leider konnte in diesem Jahr nicht an allen Regatten teilgenommen werden bzw. wurden vom Veranstalter abgesagt. Bei den Winterwettkämpfen gab es 12x Platz 1, 9x Platz 2 und 6x Platz 3.

Eine Zusammenarbeit mit dem Plauer Ruderclub hat sich bewährt und soll fortgeführt werden

Des weiterem haben die jungen Sportler an verschiedenen Ausfahrten wie Lichterfahrt, Schleusenfahrt und sogar eine zweitägige Wanderfahrt teilgenommen. Denn bei allem Ehrgeiz kommt auch der Spaß am Rudersport nicht zu kurz. Die jungen Ruderer wurden dabei von den Wanderrudern unterstützt. Schließlich gibt es auch eine Zeit nach dem Wettkampfrudern.

Für Kinder und Jugendliche, die Interesse am Rudersport haben, stehen die Türen des Ruderclubs jederzeit offen.

DSC_8599-kleiner.jpg

Jetzt gilt es für die Sportler im Winter Kraft und Ausdauer für die neue Saison anzutrainieren.

Die jungen Sportler bedanken sich besonders bei den helfenden Eltern, den Trainern und bei den Sponsoren wie Wolfgang Kunzke vom Opel Autohaus in Rathenow, Rene Zarnikow vom Sicherheitsdienst Zarnikow aus Premnitz und bei Frank u. Jeanette Kube von der F.K. Steindesign GmbH aus Schmetzdorf bei Bernau.