Startseite Sportlerförderung Elisa Döbbertin

Trainingsfleiß von Elisa Döbbertin wurde belohnt Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Bernd Niesecke   

Schon lange ist Elisa Döbbertin eine Vorzeigeathletin des Rathenower Ruderclubs. Siege und Pokale konnte sie für den Club erkämpfen.

Artikel mit Bilder in pdf

Für die jüngeren Ruderer ist sie ein großes Vorbild. Elisa zeigt, was man mit Disziplin und Trainingsfleiß erreichen kann.

In diesem Jahr konnte sie schon einige Erfolge verbuchen. Beim Ergometer Wettkampf in Plaue (1. Platz) und Leistungsüberprüfung (Stufentest) in Potsdam wurden persönlichen Bestleistungen erreicht. Bei dieser Vorbereitung war es natürlich nicht verwunderlich, dass Elisa Landesmeister Brandenburgs im Ergometer Rudern wurde.

Solche Leistungen überzeugten auch die Landestrainerin. Elisa erhielt von ihr eine Einladung zum Großboottraining der Juniorenspitze nach Grünau. Dort wurde sie auch von der Bundestrainerin genau beobachtet und bewertet.

Anfang April ging es zur Leistungsüberprüfung der Junioren nach Leipzig. 6000 Meter mussten dort gerudert werden. Bis ca. 4000 Meter konnte Elisa gut mithalten, am Ende fehlte etwas die Kraft. Sie konnte sich Platz 22 sichern. Auf der Normalstrecke fehlten nur etwa 5 Sekunden zum Anschluss an die Spitze.

Am 15. und 16.04. rief die Bundestrainerin zur Leistungsüberprüfung der Junioren nach Köln. Alle ranghohen Junioren sind dort starberechtigt. Elisa erkämpfte sich im Vorlauf Platz 2. Im Zwischen-und Endlauf belegte sie Platz 4. Zum Erreichen des B-Finales fehlten ihr nur ein paar Sekunden. Mit den gezeigten Leistungen konnte sie sehr zufrieden sein. Das sah wohl auch die Bundestrainerin so.   

Auf Grund der tollen Leistungen wurde sie von der Bundestrainerin mit einer Sportlerin aus Leipzig für einen Zweier nominiert und ist in München am 07.und 08. Mai dann im Zweier und Einer gestartet.

Eine Setzung durch die Bundestrainerin ist eine große Ehre. Sie wird dadurch als wichtige Sportlerin für die Zukunft anerkannt und gehört somit zum erweiterten Anschlusskaderkreis.

Über einen mittleren Platz der Rangliste in Köln und den sehr guten 3. Platz bei der offenen Landesmeisterschaft in Brandenburg führte der Weg zum Ranglistenturnier nach Hamburg.

In Hamburg wurden am 07.und 08. Mai 2016 die Besten durch die Bundestrainerin zusammengenommen.

Ein 8. Platz im Einer war der endgültige Durchbruch. Hier beginnt der Einstieg in die Nationalmannschaft.

Das Wochenende wurde gekrönt durch einen Sieg im Doppelvierer und einem dritten Platz im Zweier.

Damit war Elisa endgültig im Focus der Bundestrainerin angekommen.

Den finalen Höhepunkt bildeten für sie in diesem Jahr die Deutschen Jugendmeisterschaften.

Vom 24.Juni bis zum 26.Juni 2016 traf sich die Juniorenelite in Hamburg. Jedes Boot muss sich über einen Vorlauf oder Hoffnungslauf fürs Finale qualifizieren.

Elisa war für den Doppelzweier und Doppelvierer von der Bundestrainerin gesetzt worden. In beiden Rennen gelang es direkt in das Finale einzuziehen. Im Doppelvierer wurde das Boot als Favorit gehandelt.

Eine Bronze- und eine Silbermedaille sind der Lohn der Mühen.

Ihren weiteren sportlichen Weg wird Elisa Döbbertin ab jetzt in der Sportschule Potsdam gehen. Die Juniorenzeit ist vorbei. Die Wettkämpfe im nächsten Jahr wird sie bereits in der Altersklasse U23 bestreiten.

Ihr neuer Trainer, die Lehrer, sie selbst und natürlich die auch neue Konkurrenz im neuen Club sind gespannt.

Der Erfolg war und ist natürlich mit einem hohen Kostenaufwand verbunden.

Sehr verbunden ist Elisa deshalb ihren beiden Sponsoren vom Sicherheitsdienst Zarnikow und Frank und Jeanete Kube und Allen die sich noch anschließen.

Bernd Niesecke

Olympiasieger, mehrfacher Weltmeister und Medaillengewinner im Rudern