Startseite Breitensport Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2012 Wikinger Ruderer auf der Kegelbahn

Wikinger Ruderer auf der Kegelbahn
Geschrieben von: Volker Kude   

Traditionsgemäß fand die erste Veranstaltung der Wanderruderer des Vereins Rathenower Ruder-Club Wiking am 8. Januar 2012 auf der Kegelbahn in der Gaststätte „Waldfrieden“ in Großwudicke statt.

Die 23 Teilnehmer hatten es sich nicht nehmen lassen je 20 Kugeln zu „schieben“. Unter Beifall wurden gute Würfe bejubelt und Ratten bemitleidet. Viele gut gemeinte Hinweise, wie mehr nach Backbord oder mehr Steuerbord wäre besser gewesen, gaben sich das Wort. Am Ende hatten Thomas und Klaus-Peter Kude die gleiche Anzahl Holz zum Fallen gebracht. Erst ein zweites Stechen trug dazu bei den Sieger, mit einem Holz Vorsprung, zu ermitteln. So hatte am Ende der Sportfreund Klaus-Peter die Nase vorn. Den dritten Platz belegte mit einer soliden und gleichmäßigen Leistung Heinz Schönemann. Bei den Frauen belegte Sigrid Kude den ersten Platz und platzierte sich damit auf den fünften Rang der Gesamtwertung. Wohl überwiegend fehlendes Glück und leichte Kursabweichungen der Kugel bescherten Christa Eißer die Krone der Rattenkönigin. Auch hierfür und dem fairen Sportsgeist einen herzlichen Glückwunsch.

mehr Backbordtolle Krone was...wohin sollt ich werfen...

Beim abschließenden gemeinsamen Essen wurde gefachsimpelt und schon viel für die nächste Rudersaison auf der schönen Havel geplant. Jeder sportbegeisterte „Havelländer“ und „Rathenower“, der Sinn und Interesse für den Sport auf dem Wasser hat, ist beim Rathenower Ruder-Club Wiking immer herzlich willkommen. Beim Erlernen und Betreiben des Rudersportes sind Sportler des Vereins gerne behilflich. Interessante Informationen findet Jeder dazu auf der Internetseite des Vereins.

Unter Berücksichtigung der gesammelten Erfahrungen und der gut gemeinten Hinweise auf der Kegelbahn wird jeder Teilnehmer im nächsten Jahr mindestens ein Holz je Wurf mehr erreichen. So das Fazit der Ruderer an diesem Sonntag.