Startseite Breitensport Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2012 Rathenower Ruder-Club Wiking beim „Abrudern“

Rathenower Ruder-Club Wiking beim „Abrudern“
Geschrieben von: Volker Kude   

Ende der Rudersaison auf der Havel --- Zum Ende des Monats Oktober trafen sich die Ruderer des Rathenower Ruder-Club e.V. traditionsgemäß zum Abrudern. Damit wird die Rudersaison des Jahres auf dem Wasser mehr oder weniger abgeschlossen. Hierzu fanden sich die Sportler am 20. Oktober, bei schönem Wetter, an ihrem Bootshaus auf dem Mühlendamm ein.

Dazu gehörten Jugendliche (aktive des Rennrudersportes), ältere Sportfreunde (aktive Wanderruderer), Eltern und Freunde des Vereins sowie ehemalige Sportler und Mitglieder. Der Vereinsvorsitzende Klaus Sommerfeld begrüßte die Rudersportfreunde. Für die guten sportlichen Leistungen wurden Thomas Kude für seine in diesem Jahr geruderten Kilometer (2001 km) und Elisa Döbbertin für ihre Spitzenleistungen bei den Deutschen Meisterschaften erwähnt. Geehrt wurden Sigrid Kude und Joachim Ludwig für 10 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Herzlichen Glückwunsch liebe Rudersportler. 15 neue Mitglieder konnten im vergangenen Jahr für den Sport gewonnen werden. Weiterhin führte Klaus Sommerfeld aus, dass die Instandsetzung des Daches jetzt abgeschlossen ist und durch Spenden weiter unterstützt werden kann.Begrüßung der RudersportlerEhrung aktiver MitgliederBoote klar machen zur Ausfahrt Von den etwa 120 dem Rudersport verbundenen Teilnehmern des Abruderns brachten im Anschluss ca. 40 Sportfreunde die Boote zu Wasser. Die Ausfahrt führte auf der Havel auch wieder bis nach Mögelin. Nach diesem weiten Weg wurde die Rast auf dem Festland zur Stärkung genutzt. Es gab das traditionelle Eisbein. Mit diesem Tag ist die sportliche Saison der Ruderer aber nicht abgeschlossen. Viele Veranstaltungen und das regelmäßige Training werden in den Herbst- und Wintermonaten dazu beitragen erfolgreich und gestärkt das Ruderjahr 2013 zu beginnen.

Hierfür ein kräftiges Hip-Hip Hurra!