Startseite Breitensport Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2014 Wanderruderer bis zur Glienicker Brücke

Wanderruderer bis zur Glienicker Brücke
Geschrieben von: Volker Kude   

Sieben Sportler und Sportlerinnen des Rathenower Ruder-Club Wiking machten sich am Samstag auf den Weg nach Werder. Durch den dort ansässigen Ruderclub wurden sie eingeladen und starteten mit vier Ruderfreunden aus diesem Verein eine „Potsdamumfahrt“.

Zu den Wassersportfreunden in den vier Booten gesellten sich in Potsdam nach 10 Kilometern noch zwei aus dieser Stadt. So ging es dann mit 4 Booten durch Potsdam bis zur Glienicker Brücke. Bei tollem Wetter legten die Ruderer kurz zuvor am Kleinen Schloss eine Pause zum Picknicken ein. So konnten sie bei herrlichem Sonnenschein die Stadtkulisse und den regen Schiffsverkehr bestaunen. Auf der Weiterfahrt über den Sacrow-Paretzer-Kanal waren die Welleneskapaden von Potsdam und dem Jungfernsee schon ganz vergessen.Strat in Werdererste Rastnach groβer Pause Erneut auf dem Schlänitzsee am Schloss Marquardt so kurz vorm Ziel auf dem Großen Zernsee wurde eine zweite Erholungspause eingelegt. Das Zwischenstück, die Wublitz, faszinierte die Sportler auf dem Wasser. Die letzte Pause im Gut Schloss Golm wurden noch einmal mit einem schönen Anblick des sich neigenden Tages belohnt. Und somit war es eine sehr schöne Wanderfahrt mit Ruderkameraden aus Werder und Potsdam, welche unbedingt wiederholt werden sollte.

Am kommenden Wochenende steht due BUGA-Fahrt mit den Kanuten von Brandenburg nach Havelberg an.