Startseite Breitensport Zeitungsartikel - aktuell Artikel-2014 Wanderfahrt Elbe-Havel-Dreieck 2014

Wanderfahrt Elbe-Havel-Dreieck 2014
Geschrieben von: Volker Kude   

Am Sonntag (10. August) war Start für eine Wanderfahrt mit einem Vierer und sechs Sportfreunden des Vereins. Die erste Etappe führte die Wanderrudersportfreunde auf der Havel stromaufwärts vom Rathenower Bootshaus bis nach Plaue. Nach den ersten 36 Kilometern der Tour ging es abends zur Stärkung in den Ort.

Am zweiten Tag führte die Tour nach Genthin über den Elb-Havel-Kanal und den Roßdorfer Altarm, der mit einem Grillabend und Tischtennis endete. An diesem Abend wurde auch nochmals die Wegstrecke für den dritten Tag diskutiert. Wie zuvor entschieden, ging es am Dienstag bereits um 08:00 Uhr auf dem Wasser weiter. Denn die 25 Kilometer des Vortages sollten durch eine Streckenänderung über Niegripp mit 92 Kilometern an diesem Tag erheblich übertroffen werden. Bei Regen am Morgen und späterem Sonnenschein wurden Derben, Burg und Niegripp passiert. Eine kleine Rast beim Burger Ruderclub und eine „kräftige Suppenterrine“ nach dem Schleusen wurden als Erholungspausen genutzt. Dies waren gute Grundlagen für 12 Stunden Rudern bis zum Etappenziel Tangermünde, welches erschöpft um 21:00 Uhr erreicht wurde. Der Mittwoch war für die Sportfreunde dann etwas entspannter. Auf der Elbe ging es um 11:00Uhr stromabwärts los. Einige Pausen, die zum Baden und zur Verpflegung genutzt wurden, trugen zu einer ruhigen Etappe an diesem Tag bei. In Havelberg kamen die Ruderer nicht ohne Halt an einem Pizzaladen vorbei. Die gute Stärkung hatten sie dem jüngsten Teilnehmer (17 Jahre) zu verdanken, er entdeckte den Laden vom Wasser aus. Am Abend durften die Sportler am Vereinsabend der Havelberger Ruderer teilnehmen.Start am BootshausSchleuseElbstrand Wieder zu fünft ging es am letzten Tag stromaufwärts 45 Kilometer auf der Havel zurück zum Bootshaus nach Rathenow. Der schöne Biwakplatz in Grütz bot den Sportfreunden Schutz vor einem starken Regenguss und wurde für eine Mittagspause genutzt. Gegen 17:00Uhr wurde nach drei Schleusungen an diesem Tag die gelungene Wanderruderfahrt „Elbe-Havel-Dreieck“ beendet. Beachtenswert ist die Leistung des Sportfreundes Torsten Heinrich. Mit 17 Jahren war dies seine erste Wanderfahrt und die dann gleich mit 234 Kilometern an fünf Tagen.