Winterwanderung bei Sonnenschein

Am Sonntag, dem 07.02.2016, trafen sich 18 Ruder­kameraden zur Winter­wanderung. Diese begann mit einer Führung durch den Schloss­park in Nenn­hausen.

Frau von Stechow hat uns dabei Wissen um die Entstehung des Schlosses und des Parks näher gebracht. Dies war verbunden mit vielen Informationen zu den Familien Bredow und Briest, die jeweils längere Zeit dort ansässig waren, über den Ort Nennhausen, die nähere Umgebung der Gemeinde, zu geschichtlichen Aspekten des Landes Brandenburgs, bis hin zu aktuellen Bezügen zu Geschehnissen in unserer Heimat. Nach einer knappen Stunde öffnete uns Frau von Stechow die Tür zur Nennhausener Kirche. Auch hier wusste sie viel zu erzählen. Es gab neue Infomationen, aber auch Ergänzungen zu den bereits gemachten Ausführungen.

Anschließend ging es auf einem Rundweg nördlich der Gemeinde ca. 90 Minuten durch Wald und Flur, mit kurzen Pausen zur Stärkung des Geistes.

Wie schon in der Überschrift erwähnt, zeigte sich das Wetter für diese Jahreszeit von der guten Seite. Es fehlte nur ein bisschen Schnee. Von Nennhausen ging es mit dem Auto bzw. dem Rad nach Stechow, wo wir uns in der Gaststätte Thom zu Mittag angemeldet hatten. In der Scheune war die Tafel gedeckt und wir konnten köstlich speisen und die abgelaufenen Kalorien wieder zu uns nehmen. In gemütlicher Runde wurde auch schon das Ziel für das nächste Jahr bestimmt. Der Vorschlag von Monika Schönemann, die Rhinower Berge zu „erklimmen“, fand allseits Zustimmung.

Ich denke es war eine gelungene Veranstaltung und möchte mich bei Frau von Stechow für die informative Führung und bei der Gaststätte Thom für die gute Bewirtung bedanken.

Klaus Sommerfeld
Klaus Sommerfeld Klaus ist der 1. Vorsitzende des Rathenower Ruder-Club Wiking. Er vertritt den Verein nach außen und schreibt hier über das Vereinsleben.